Die wichtigsten Bereiche der Psychologie

Anonim

Wie denken und studieren Psychologen das menschliche Denken und Verhalten? Psychologie ist ein so großes Thema und die Vermittlung der Tiefe und Breite des Themas kann schwierig sein. Infolgedessen hat sich eine Reihe einzigartiger und unterscheidbarer Zweige der Psychologie herausgebildet, um sich mit spezifischen Unterthemen innerhalb des Studiums von Geist, Gehirn und Verhalten zu befassen.

Jede Branche oder jedes Feld betrachtet Fragen und Probleme aus einer anderen Perspektive. Während sich jeder auf psychologische Probleme oder Anliegen konzentriert, haben alle Bereiche ein gemeinsames Ziel, das menschliche Denken und Verhalten zu untersuchen und zu erklären.

Die Psychologie kann grob in zwei Hauptbereiche unterteilt werden:

  1. Forschung, um unsere Wissensbasis zu erweitern
  2. Praxis, durch die unser Wissen angewendet wird, um Probleme in der realen Welt zu lösen

Weil das menschliche Verhalten so unterschiedlich ist, wächst und entwickelt sich auch die Anzahl der Teilfelder in der Psychologie ständig. Einige dieser Teilbereiche sind als Interessenbereiche fest etabliert, und viele Hochschulen und Universitäten bieten Kurse und Studiengänge zu diesen Themen an.

Jeder Bereich der Psychologie repräsentiert einen bestimmten Bereich, der sich auf ein bestimmtes Thema konzentriert. Psychologen spezialisieren sich oft auf einen dieser Bereiche als Karriere. Das Folgende sind nur einige der wichtigsten Bereiche der Psychologie. Für viele dieser Spezialgebiete erfordert das Arbeiten in diesem spezifischen Bereich ein zusätzliches Studium in diesem speziellen Bereich.

Abnormale Psychologie

Abnormale Psychologie ist der Bereich, der sich mit Psychopathologie und abnormalem Verhalten befasst. Fachkräfte für psychische Gesundheit helfen bei der Beurteilung, Diagnose und Behandlung einer Vielzahl von psychischen Störungen, einschließlich Angstzuständen und Depressionen. Berater, klinische Psychologen und Psychotherapeuten arbeiten oft direkt auf diesem Gebiet.

Verhaltenspsychologie

Verhaltenspsychologie, auch als Behaviorismus bezeichnet, ist eine Theorie des Lernens, die auf der Idee basiert, dass alle Verhaltensweisen durch Konditionierung erworben werden. Während dieser Zweig der Psychologie in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts das Feld beherrschte, verlor er in den fünfziger Jahren an Bedeutung. Verhaltenstechniken bleiben jedoch eine Hauptstütze in Therapie, Ausbildung und vielen anderen Bereichen.

Menschen verwenden häufig Verhaltensstrategien wie klassische Konditionierung und operante Konditionierung, um Verhalten zu lehren oder zu modifizieren. Beispielsweise kann ein Lehrer ein Belohnungssystem verwenden, um den Schülern beizubringen, sich während des Unterrichts zu verhalten. Wenn die Schüler gut sind, erhalten sie goldene Sterne, die dann für besondere Privilegien abgegeben werden können.

Biopsychologie

Die Biopsychologie ist ein Zweig der Psychologie, der darauf abzielt, wie das Gehirn, die Neuronen und das Nervensystem Gedanken, Gefühle und Verhalten beeinflussen. Dieses Feld stützt sich auf viele verschiedene Disziplinen, darunter grundlegende Psychologie, experimentelle Psychologie, Biologie, Physiologie, kognitive Psychologie und Neurowissenschaften.

Menschen, die in diesem Bereich arbeiten, untersuchen häufig, wie sich Hirnverletzungen und Hirnkrankheiten auf das menschliche Verhalten auswirken. Biopsychologie wird manchmal auch als physiologische Psychologie, Verhaltensneurowissenschaft oder Psychobiologie bezeichnet.

Klinische Psychologie

Klinische Psychologie ist der Zweig der Psychologie, der sich mit der Bewertung und Behandlung von psychischen Erkrankungen, abnormalem Verhalten und psychiatrischen Erkrankungen befasst. Kliniker arbeiten oft in Privatpraxen, viele jedoch auch in Gemeindezentren oder an Universitäten und Hochschulen. Andere arbeiten in Krankenhäusern oder psychiatrischen Kliniken als Teil eines kollaborativen Teams, zu dem Ärzte, Psychiater und andere psychiatrische Fachkräfte gehören.

Kognitive Psychologie

Die kognitive Psychologie ist der Zweig der Psychologie, der sich auf innere psychische Zustände konzentriert. Dieser Bereich der Psychologie ist seit seiner Entstehung in den 1960er Jahren kontinuierlich gewachsen. Dieser Bereich der Psychologie konzentriert sich auf die Wissenschaft, wie Menschen denken, lernen und sich erinnern.

Psychologen, die auf diesem Gebiet arbeiten, untersuchen häufig Dinge wie Wahrnehmung, Motivation, Emotion, Sprache, Lernen, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Entscheidungsfindung und Problemlösung. Kognitionspsychologen verwenden häufig ein Informationsverarbeitungsmodell, um zu beschreiben, wie der Geist arbeitet, was darauf hindeutet, dass das Gehirn Informationen ähnlich wie ein Computer speichert und verarbeitet.

Vergleichende Psychologie

Die vergleichende Psychologie ist der Zweig der Psychologie, der sich mit der Untersuchung des Verhaltens von Tieren befasst. Die Untersuchung des Verhaltens von Tieren kann zu einem tieferen und umfassenderen Verständnis der menschlichen Psychologie führen. Dieses Gebiet hat seine Wurzeln in der Arbeit von Forschern wie Charles Darwin und Georges Romanes und hat sich zu einem sehr multidisziplinären Thema entwickelt. Psychologen leisten häufig einen Beitrag zu diesem Bereich, wie Biologen, Anthropologen, Ökologen, Genetiker und viele andere.

Beratung Psychologie

Beratungspsychologie ist eines der größten individuellen Teilfelder der Psychologie. Es konzentriert sich auf die Behandlung von Klienten, die unter psychischen Beschwerden und einer Vielzahl von psychischen Symptomen leiden. Die Society of Counseling Psychology beschreibt das Gebiet als einen Bereich, der die interpersonale Funktion während des gesamten Lebens verbessern kann, indem die soziale und emotionale Gesundheit verbessert und Bedenken hinsichtlich Gesundheit, Arbeit, Familie, Ehe und mehr angegangen werden.

Interkulturelle Psychologie

Die interkulturelle Psychologie ist ein Zweig der Psychologie, der untersucht, wie kulturelle Faktoren das menschliche Verhalten beeinflussen. Die Internationale Vereinigung für interkulturelle Psychologie (IACCP) wurde 1972 gegründet, und dieser Zweig der Psychologie hat sich seitdem ständig weiterentwickelt. Heute untersuchen immer mehr Psychologen, wie sich das Verhalten in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt unterscheidet.

Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie konzentriert sich darauf, wie sich Menschen während der gesamten Lebensdauer verändern und wachsen. Die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Entwicklung versucht zu verstehen und zu erklären, wie und warum sich Menschen im Laufe des Lebens verändern. Entwicklungspsychologen untersuchen häufig Dinge wie körperliches Wachstum, intellektuelle Entwicklung, emotionale Veränderungen, soziales Wachstum und Wahrnehmungsänderungen, die im Laufe des Lebens auftreten.

Diese Psychologen spezialisieren sich im Allgemeinen auf Bereiche wie die Entwicklung von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen oder Geriatrie, während andere die Auswirkungen von Entwicklungsverzögerungen untersuchen können. Dieses Feld deckt eine Vielzahl von Themen ab, von der vorgeburtlichen Entwicklung bis zur Alzheimer-Krankheit.

Pädagogische Psychologie

Pädagogische Psychologie ist der Zweig der Psychologie, der sich mit Schulen, Lehrpsychologie, pädagogischen Fragen und Fragen der Schüler befasst. Pädagogische Psychologen untersuchen häufig, wie Schüler direkt mit Schülern, Eltern, Lehrern und Verwaltern lernen oder arbeiten, um die Schülerergebnisse zu verbessern. Sie können untersuchen, wie verschiedene Variablen die Ergebnisse einzelner Schüler beeinflussen. Sie untersuchen auch Themen wie Lernbehinderungen, Begabung, Unterrichtsprozesse und individuelle Unterschiede.

Experimentelle Psychologie

Experimentelle Psychologie ist der Zweig der Psychologie, der wissenschaftliche Methoden zur Erforschung des Gehirns und des Verhaltens einsetzt. Viele dieser Techniken werden auch von anderen Bereichen der Psychologie verwendet, um alles von der Entwicklung der Kindheit bis zu sozialen Themen zu erforschen. Experimentelle Psychologen arbeiten in einer Vielzahl von Umgebungen, einschließlich Hochschulen, Universitäten, Forschungszentren, Behörden und privaten Unternehmen.

Experimentelle Psychologen verwenden die wissenschaftliche Methode, um eine ganze Reihe menschlicher Verhaltensweisen und psychologischer Phänomene zu untersuchen. Dieser Zweig der Psychologie wird oft als eigenständiges Teilfeld in der Psychologie angesehen, aber experimentelle Techniken und Methoden werden in jedem Teilfeld der Psychologie intensiv eingesetzt. Einige der Methoden der experimentellen Psychologie umfassen Experimente, Korrelationsstudien, Fallstudien und naturalistische Beobachtungen.

Forensische Psychologie

Die forensische Psychologie ist ein Spezialgebiet, das sich mit Fragen der Psychologie und des Rechts befasst. Diejenigen, die auf diesem Gebiet der Psychologie arbeiten, wenden psychologische Prinzipien auf rechtliche Fragen an. Dazu können kriminelles Verhalten und Behandlungen untersucht oder direkt im Gerichtssystem gearbeitet werden.

Forensische Psychologen üben eine Vielzahl von Aufgaben aus, darunter die Bereitstellung von Zeugenaussagen in Gerichtsfällen, die Beurteilung von Kindern in Fällen mutmaßlichen Kindesmissbrauchs, die Vorbereitung von Kindern auf Zeugenaussagen und die Beurteilung der psychischen Kompetenz von Straftaten.

Dieser Zweig der Psychologie wird als Schnittpunkt von Psychologie und Recht definiert. Forensische Psychologen können jedoch viele Rollen übernehmen, sodass diese Definition variieren kann. In vielen Fällen sind Personen, die in der forensischen Psychologie tätig sind, nicht unbedingt "forensische Psychologen". Bei diesen Personen kann es sich um klinische Psychologen, Schulpsychologen, Neurologen oder Berater handeln, die ihr psychologisches Know-how zur Verfügung stellen, um in rechtlichen oder kriminellen Fällen Aussagen, Analysen oder Empfehlungen abzugeben.

Gesundheitspsychologie

Gesundheitspsychologie ist ein Spezialgebiet, das sich darauf konzentriert, wie Biologie, Psychologie, Verhalten und soziale Faktoren Gesundheit und Krankheit beeinflussen. Andere Begriffe wie medizinische Psychologie und Verhaltensmedizin werden manchmal austauschbar mit dem Begriff Gesundheitspsychologie verwendet. Die Gesundheitspsychologie ist auf die Förderung der Gesundheit sowie der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten ausgerichtet.

Gesundheitspsychologen sind daran interessiert, die Gesundheit in einer Vielzahl von Bereichen zu verbessern. Diese Fachleute fördern nicht nur gesundes Verhalten, sie arbeiten auch an der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Krankheiten. Gesundheitspsychologen befassen sich häufig mit gesundheitsbezogenen Themen wie Gewichtsabnahme, Raucherentwöhnung, Stressbewältigung und Ernährung.

Sie können auch erforschen, wie Menschen mit Krankheiten umgehen, und Patienten dabei helfen, nach neuen, effektiveren Bewältigungsstrategien zu suchen. Einige Fachleute in diesem Bereich helfen bei der Gestaltung von Präventions- und Sensibilisierungsprogrammen für die Öffentlichkeit, während andere in der Regierung an der Verbesserung der Gesundheitspolitik arbeiten.

Industrie-Organisationspsychologie

Industrie-Organisationspsychologie ist eine Branche, die psychologische Prinzipien zur Erforschung von Arbeitsplatzfragen wie Produktivität und Verhalten einsetzt. Dieses Gebiet der Psychologie, oft als I / O-Psychologie bezeichnet, verbessert die Produktivität und Effizienz am Arbeitsplatz und maximiert gleichzeitig das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Forschung in der IO-Psychologie ist als angewandte Forschung bekannt, da sie versucht, Probleme der realen Welt zu lösen. IO-Psychologen untersuchen Themen wie Einstellung der Mitarbeiter, Verhalten der Mitarbeiter, organisatorische Prozesse und Führung.

Einige Psychologen auf diesem Gebiet arbeiten in Bereichen wie menschliche Faktoren, Ergonomie und Mensch-Computer-Interaktion. Menschliche Faktoren Die Psychologie ist ein interdisziplinäres Feld, das sich auf Themen wie menschliches Versagen, Produktdesign, Ergonomie, menschliche Fähigkeiten und Mensch-Computer-Interaktion konzentriert. Menschen, die nach menschlichen Faktoren arbeiten, konzentrieren sich auf die Verbesserung der Interaktion von Menschen mit Produkten und Maschinen innerhalb und außerhalb des Arbeitsplatzes. Sie können dabei helfen, Produkte zu entwerfen, die Verletzungen minimieren oder Arbeitsplätze schaffen, die eine höhere Genauigkeit und Sicherheit gewährleisten.

Persönlichkeitspsychologie

Die Persönlichkeitspsychologie ist der Zweig der Psychologie, der sich auf das Studium der Denkmuster, Gefühle und Verhaltensweisen konzentriert, die jedes Individuum einzigartig machen. Klassische Persönlichkeitstheorien umfassen Freuds psychoanalytische Persönlichkeitstheorie und Eriksons Theorie der psychosozialen Entwicklung. Persönlichkeitspsychologen untersuchen möglicherweise, wie verschiedene Faktoren wie Genetik, Elternschaft und soziale Erfahrungen beeinflussen, wie sich Persönlichkeit entwickelt und verändert.

Schulpsychologie

Die Schulpsychologie ist ein Bereich, in dem Kinder in akademischen, emotionalen und sozialen Fragen behandelt werden müssen. Schulpsychologen arbeiten auch mit Lehrern, Schülern und Eltern zusammen, um eine gesunde Lernumgebung zu schaffen.

Die meisten Schulpsychologen arbeiten in Grundschulen und weiterführenden Schulen, andere wiederum arbeiten in privaten Kliniken, Krankenhäusern, staatlichen Behörden und Universitäten. Einige gehen in die Privatpraxis und dienen als Berater, insbesondere in der Schulpsychologie.

Sozialpsychologie

Die Sozialpsychologie versucht, soziales Verhalten zu erklären und zu verstehen, und untersucht verschiedene Themen wie Gruppenverhalten, soziale Interaktionen, Führung, nonverbale Kommunikation und soziale Einflüsse auf die Entscheidungsfindung.

Dieses Feld der Psychologie konzentriert sich auf die Untersuchung von Themen wie Gruppenverhalten, soziale Wahrnehmung, nonverbales Verhalten, Konformität, Aggression und Vorurteile. Soziale Einflüsse auf das Verhalten sind ein Hauptinteresse in der Sozialpsychologie, aber Sozialpsychologen konzentrieren sich auch darauf, wie Menschen andere wahrnehmen und mit ihnen interagieren.

Sportpsychologie

Sportpsychologie ist die Studie, wie Psychologie Sport, sportliche Leistung, Bewegung und körperliche Aktivität beeinflusst. Einige Sportpsychologen arbeiten mit professionellen Sportlern und Trainern zusammen, um die Leistung zu verbessern und die Motivation zu steigern. Andere Fachleute nutzen Bewegung und Sport, um das Leben und das Wohlbefinden der Menschen während des gesamten Lebens zu verbessern.

Ein Wort von Verywell

Die Psychologie entwickelt sich ständig weiter und neue Felder und Zweige entstehen immer weiter. Es ist wichtig zu wissen, dass kein einzelner Bereich der Psychologie wichtiger oder besser ist als jeder andere. Jeder spezifische Bereich trägt zu unserem Verständnis der vielen verschiedenen psychologischen Faktoren bei, die beeinflussen, wer Sie sind, wie Sie sich verhalten und wie Sie denken.

Durch Forschung und Entwicklung neuer Anwendungen für psychologisches Wissen können Fachleute, die in allen Bereichen der Psychologie tätig sind, den Menschen helfen, sich selbst besser zu verstehen, sich den Problemen zu stellen, mit denen sie konfrontiert sind, und ein besseres Leben zu führen.

Vorherige Artikel «
Nächster Artikel